Monthly Archives: September 2003

Woche 3

Hier sitze ich im Maxi Cosi und bin gerade eingeschlafen. Das ist meine Lieblingsbeschäftigung!

Nach einem gediegenen Brunch im Hotel Zürichberg hat mir Mami den Kinderspielplatz gezeigt, wo ich schon bald herumtoben werde… die Schaukel gefällt mir sehr gut!

Das ist meine Urgrossmutter, Hanna Gramm. Sie hat sich sehr über meinen Besuch gefreut.

Und das ist meine Grosstante Pia. Sie hat für meinen Besuch extra einen Zwetschgenkuchen gebacken und mir einen schönen roten Pulli mit passendem Hut gestrickt.

Das ist die Jacke, die mir meine Tante Martine geschenkt hat. Ich würde sie so gerne anziehen, aber es ist einfach noch zu warm draussen!

Posted in 2003 | Leave a comment

Woche 2

Hier sehr ihr mich mit meiner topmodischen Kopfbekleidung. Steht mir gut, oder?

Und hier seht ihr meinen fahrbaren Untersatz – die Vorstufe zu meinem Ferrari. Leider kann Mami noch nicht so schnell beschleunigen.

Hier bin ich gut versteckt, oder?

Lasst mich endlich in Ruhe!

Posted in 2003 | Leave a comment

Tag 9/10

Ich bin der süsseste Knabe weit und breit – das könnt ihr mir glauben. Ich
bekomme bald einen Termin in Hollywood für das erste Foto-shooting.

Ich mag zwar das Tragetuch, doch leider gibt es keine Beinstützen, wie
unpraktisch.

Mami ist zwar müde, aber mir ist langweilig und ich brauche ein bisschen
Action.

Posted in 2003 | Leave a comment

Tag 6-8

Tag 6

Ich bin das Kind von Seglern… sieht man doch, oder?

Ich habe noch mehr Geschenke bekommen!

Jetzt macht man sich auch noch lustig über mich!

Mein erster Kinderwagen-Ausflug. Wir machen einen kleinen Spaziergang entlang
des Zürichsees. Bea begleitet uns.

Oops. Jetzt sieht man meine Stupsnase.

Tag 7/8

So sehe ich aus, wenn meine Haare artig gekämmt sind. Der Seitenscheitel
steht mir gut, oder?

Mann, ist das Leben hier draussen anstrengend. In Mamis Bauch war alles viel
einfacher.

Ich habe alle im Griff!

Der Maxi-Cosi und mein neues Garnjäckli sind noch etwas zu gross, aber die
Hosenträger-Gurten sehen doch mächtig professionell aus, oder?

Papi will mich unbedingt wecken, dabei bin ich doch sooo müde.

Posted in 2003 | Leave a comment

Tag 5

Heute darf ich nach Hause und trage erstmals meine eigenen und keine Spitalkleider

Opa ist mächtig stolz auf mich und Mami. Hier sind meine ersten Geschenke

Puh, ich bin müde. Ich habe die ganze Nacht geschrien und brauche jetzt meine
Ruhe

Opa ist mächtig fasziniert

Posted in 2003 | Leave a comment

Tag 4

Am liebsten würde ich nur schlafen…

Carpark auf der Wochenbettstation.

Endlich haben Papi und Mami für mich einen Namen ausgesucht. Keine leichte
Sache!

Posted in 2003 | Leave a comment

Tag 3

Mami hat das Stillen noch nicht so ganz im Griff. Wie kann ich ihr nur sagen,
dass sie die Füsse absetzen und ihren Rücken nach hinten lehnen soll?

Ich habe einen Riesenhunger!

In Tat und Wahrheit ist meine Hand natürlich etwas kleiner als auf diesem
Bild…

Jetzt bin ich satt und müde.

Posted in 2003 | Leave a comment

Tag 2

Endlich habe ich meine Ruhe und kann mich von den Strapazen der Geburt erholen.

Mami mit mir im Sanitas-Spital in Kilchberg, wo ich geboren wurde.

Ich mag es nicht, wenn ich während des Schlafens geweckt werde!

Immer wieder wurde ich in den Fuss gepiekst, weil die Ärzte unbedingt meine
Blutzuckerwerte wissen wollten. Dabei war doch eh alles immer im grünen Bereich

Staunend betrachtet mich mein Daddy – er freut sich riesig, dass ich endlich
aus dem engen Bauch raus bin.

Posted in 2003 | Leave a comment

Tag 1

Mein allererstes Bild. Also den Blitz mochte ich gar nicht!
(1. September 2003 05:37, Sanitas Kilchberg, 2925g und 47 cm)

Eine halbe Stunde nach meiner Landung. Ich schlafe, Mami ist erledigt aber
glücklich. Ich benötigte 3 Stunden, um rauszukriechen…

Lasst mich alleine, ich möchte schlafen!

 Weil mir kalt war, hat man mir ohne mich zu fragen diese Kappe
aufgesetzt!

Posted in 2003 | Leave a comment